Mechatronik

Mechatronikingenieure planen und realisieren komplexe technische Systeme, Geräte und Anlagen. Sie übernehmen anspruchsvolle Projektleitungs- und Führungsaufgaben.

Mechatronikingenieure FH befassen sich mit Projekten an den Nahtstellen zwischen Elektronik, Informatik, Maschinentechnik und Mechanik. Sie konzipieren und realisieren komplexe Maschinen und Geräte, die sich aus mechanischen, elektronischen und informationstechnischen Komponenten zusammensetzen. Dies sind z.B. sensorgeführte Roboter, hochentwickelte industrielle Produktionsautomaten, medizinaltechnische Produkte, miniaturisierte Elektronikbauteile für Handys oder Computer, Kraftfahrzeugsysteme, mechanische, hydraulische, thermische Anlagen und Maschinen.

Dank ihres breiten Fachwissens und ihres vernetzten Denkens übernehmen Mechatronikingenieure FH verschiedene Funktionen auf allen Produktionsstufen von der Entwicklung bis zur Fertigung. Entsprechend sind sie zuständig für Planung, Konzeption, Prototypenbau, Inbetriebnahme, Testen und Optimieren von technischen Produkten, Geräten und Anlagen.
Bei der Entwicklung neuer Produkte oder Produktionsverfahren berücksichtigen Mechatronikingenieure FH die Wünsche und Bedürfnisse der Kundschaft, die betrieblichen Strukturen und Abläufe sowie betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte. Sie analysieren sorgfältig die Situation und suchen nach innovativen technischen Lösungen, die kostengünstig, geeignet für die Serienproduktion, wartungsarm, umweltverträglich und marktfähig sind.

Mechatronikingenieure FH verknüpfen bestehende Komponenten und Baugruppen mit Steuerungssystemen zu funktionierenden Einheiten oder entwickeln diese selber. Dazu gehört auch das Programmieren oder Anpassen fachspezifischer Anwendungssoftware. Ausserdem entwickeln und optimieren sie Herstellverfahren, Produktionsabläufe, Prozesse und Werkstoffe. Dabei nutzen sie computergestützte Simulationstools. Weitere Tätigkeitsfelder sind z.B. Qualitätssicherung, Marketing oder Beratung.